Möchtest Du deine innere Mitte finden, gelassener und gesünder leben? Yoga bedeutet die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

Das Team von Emba stellt sich vor

Sabine Schmitz-Morsch: Therapie, Ausbildungsleitung Saralta® Yoga, Bewegungskurse, Geschäftsleitung

Sabine Schmitz-Morsch

Therapie, Ausbildungsleitung Saralta® Yoga, Bewegungskurse, Geschäftsleitung

In der Kindheit übte ich begeistert Ballett, Jazzdance, Leichtathletik und Tanzen wie Elvis. Als Teenager war klar: Bewegung, das ist es!

An der Sportschule entdeckte ich 1989 meine Leidenschaft für Tanz, Fitness, Aerobic, Yoga und das Unterrichten. Erste Gehversuche als Lehrerin unternahm ich während der Ausbildung zur staatl. geprüften Sport- und Gymnastiklehrerin in einem Karlsruher Hardcore-Bodybuildingstudio (sehr lustig!).

Weitere Informationen

Nach dem Staatsexamen 1992 leitete ich bis 1999 den Gymnastikbereich dreier Fitnessstudios und unterrichtete in zahlreichen anderen Studios (bis zur Gründung von „Emba“ im Jahr 2001).

1994 begann ich mit therapeutischem Sport an einer Reha-Klinik und fand Begeisterung im Kontakt mit Patienten und dem Thema „Heilung“.

1999 beendete ich die Ausbildung zur Physiotherapeutin, im gleichen Jahr fand ich die „Ausgleichende Punkt- und Meridianmassage“ (AnPiMoMai), ein System, dessen Logik und unendliche Vielfalt mich bis heute begeistert.

2001 legte ich das 3. Staatsexamen als Heilpraktikerin ab.

Bei einer halbjährigen Yogareise durch Indien entstand das Konzept „Emba“, welches mir jetzt ermöglicht, meine vielfältigen Erfahrungen im sportlichen und therapeutischen Bereich optimal weiter zu geben.

Yoga, Tanz und Training, Körpererfahrung und Geschmeidigkeit sind mir bis heute wichtige Wegbegleiter. Sie sind ein Weg zur Heilung. Ich bin mit Leidenschaft Frau und verstehe mich als Teil der Natur. Das daoistische Prinzip zieht sich durch meinen Unterricht, Therapie, Heilrituale und Jahreskreisfeste wie ein roter Faden.

Seit 2013 bilde ich Saralta®-Yogalehrer/innen aus, wozu auch Yoga Personal Training und Yogatherapie gehören. Außerdem bin ich Mama von drei strammen Jungs, was meinem therapeutischen Spezialgebiet Beckenboden, Wirbelsäule und Bandhas sehr zugute kommt.

Ich liebe es, in den Menschen Respekt, Freude und Verständnis für ihren Körper, ihre Bewegungen und die damit verbundene Ausdruckskraft zu erwecken.

Volker Morsch

Therapie, Ausbildungsleitung Anpimomai® , Saralta®Yoga, Saham, Reiki

Nach zahlreichen Praktika im sozialen und therapeutischen Bereich erlernte ich den Beruf des Ergotherapeuten, arbeitete als ergotherapeutischer Mitarbeiter in einer psychologischen Praxis, als Lehrer an einer Ergotherapieschule und schließlich als Abteilungsleiter in einer Reha-Klinik in der Schweiz.

Weitere Informationen

1997 entdeckte ich die AnPiMoMai und der Geist des Daos beflügelte mich, Heilung wurde geistig nachvollziehbar und praktisch umsetzbar. Es folgten zwei Lehrjahre in Asien und die Gründung einer Praxis für AnPiMoMai 1999.

Reiki – ein energetisches Heilsystem – unterrichte ich seit 1999. Es ist meine antreibende Energie und mein wichtigster Fokus.

2001 gründete ich zusammen mit meiner Frau Sabine die Praxis Emba, in der wir ausschließlich mit der AnPiMoMai arbeiten, Yoga und Bewegungskurse unterrichten und Seminare im Tipi anbieten.

Das Leben in seiner ständigen Wandlung hat mich dazu geführt, zu lehren und Menschen körperlich, emotional, geistig und spirituell in ihrer Heilung zu begleiten.

Volker Morsch: Therapie, Ausbildungsleitung Anpimomai® , Saralta®Yoga, Saham, Reiki
Andrea Schohl: Anpimomai® Therapie

Andrea Schohl

Anpimomai® Therapie

Examinierte Krankenschwester seit 1992; Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie seit 2008; Therapeutin für ausgleichende Punkt- und Meridianmassage in Ausbildung.

Weitere Informationen

Meinen ersten Kontakt mit der AnPiMoMai hatte ich im September 2013 bei einer Behandlung von Volker.

Fasziniert von der Effektivität der Behandlungsmethode und dem sich schnell zeigendem Erfolg, sprich Besserung meiner Beschwerden, begann ich im November 2013 mit der Ausbildung zur Therapeutin für Ausgleichende Punkt- und Meridianmassage.

Seit Januar 2015 bin ich Teil des Emba-Teams.

Für mich, die ich bisher überwiegend mit der „westlichen Schulmedizin“ zu tun hatte, ist die energetische Arbeit mit der AnPiMoMai eine immense Bereicherung.

Jutta Recktenwald

Anpimomai® Therapie

Seit 1995 Physiotherapeutin in der Geriatrischen Rehaklinik in St. Wendel; diverse Fortbildungen im neurologischen Bereich (Bobath, Ataxie); Manuelle Lymphdrainage; Fascientechniken; Matrix Inform Level 1-4; seit 2013 AnPiMoMei-Therapeutin in Ausbildung,

Weitere Informationen

Mich mit Körper – Geist und Seele auseinander zu setzen gehört schon lange zu mir. „Groß“ geworden in der Schulmedizin hat mich ein persönliches Erlebnis auf die Suche geschickt. Viel probiert, einiges verworfen und neu gestartet habe ich mit Emba eine Praxis und Menschen gefunden die mich in ihrer Art zu behandeln nach Hause kommen lassen.

Bei der energetischen Arbeit mit AnPiMoMei fühle ich mich selbst im Einklang mit mir. Kein Aspekt des Menschen wird vergessen oder übergangen.

Jutta Recktenwald: Anpimomai® Therapie
Birgit Wirtz: Saralta® Yoga

Birgit Wirtz

Saralta® Yoga

Saralta®-Yoga ist eine wunderbare Bewegungsform – den Körper erfahren – Grenzen erspüren, herantasten und sanft ausdehnen. Im Alltag „ertappe“ ich mich beim Saralta. Eine Heilmethode für Körper, Geist und Seele.

Weitere Informationen

Yoga-Lehrerin in Ausbildung.

Beruflicher Weg: Arzthelferin – Heilpraktikerin – Neuropsychologische Assistentin – Omega Gesundheitscoach – Yogaübungsleiterin.

Petra Maldener

Bewegungskurse, Rehasport

Sport und Bewegung waren und sind für mich sehr wichtig. Über mein Hobby Handball habe ich den Weg zum Beruf gefunden.

Weitere Informationen

Mein Examen zur staatlich geprüften Sport- und Gymnastiklehrerin habe ich 1983 in Schwarzerden/Rhön abgelegt. Danach arbeitete ich drei Jahre in einer Krankengymnastikpraxis und habe während dieser Zeit die Arbeit mit Körper- und geistig behinderten Menschen kennengelernt. Dies war ausschlaggebend für meinen beruflichen Werdegang.

Seit 1987 arbeite ich in einer Pflegeeinrichtung und bin hier für Bewegungs-/Schwimmangebote zuständig. Unter anderem habe ich eine psychomotorische Zusatzqualifikation.

2010 habe ich die Ausbildung zur Rehasporttrainerin abgelegt und arbeite seit 2011 bei Emba unter dem Motto: „Dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.“

Petra Maldener: Bewegungskurse, Rehasport
Erika Altpeter: Saralta®Yoga

Erika Altpeter

Saralta® Yoga

In meiner Jugend lebte ich meinen Spaß an der Bewegung beim Jazzdance aus und mit fortgeschrittenem Alter auch beim Orientalischen Tanz, dem klassischen Paartanz sowie dem LindyHop.

Weitere Informationen

Während einer Phase gesundheitlicher Probleme begegnete ich dem Saralta®Yoga. Schon nach kurzer Zeit spürte und erlebte ich die positive Wirkung, die sich durch das regelmäßige Üben einstellte. Seither bin ich von dieser Form des sanften Yoga begeistert und nehme bereits seit mehr als acht Jahren regelmäßig am Unterricht teil. Im Jahr 2014 habe ich mich entschieden eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu beginnen um auch anderen Menschen diese wundervolle Art der Bewegung näherzubringen.

Saralta®Yoga bedeutet für mich entspanntes Körpertraining ,bei welchem ich meinen Körper sehr intensiv wahrnehmen kann.

Beim Unterrichten freue ich mich besonders über die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer, wenn ich  meine eigenen Erfahrungen mit Ihnen teilen darf.

„Es ist gut ein Ziel zu haben, auf das man sich zubewegt,
aber schließlich und endliche ist es die Reise selbst, auf die es ankommt.“
Ursula le Guin

Hanna Peiffer

Stellvertretende Leitung des Bewegungsbereiches.

Prävention, Rehasport, Bewegungskurse

Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Bobath-Therapie für Kinder und Erwachsene und manueller Therapie. 
Trainerin für Rückenschule und Rehasport. 
Demnächst Bachelor of Arts Gesundheitspädagogik. 
Im Jahr 2003 durfte ich im Rahmen eines schulischen Praktikums die Praxis Emba kennenlernen und erhielt einen Einblick in die Welt des Yoga und der Anpimomai®.

Weitere Informationen

Dass ich zehn Jahre später als Trainerin zum Emba-Team zähle, hätte ich damals nicht vermutet.

Ich genieße jede Stunde, die ich hier unterrichten kann. Das Gebäude, der Bewegungsraum, die Teilnehmer und die Möglichkeiten mich weiterzuentwickeln sind bei Emba einfach einmalig.

Hanna Peiffer: Prävention, Rehasport, Bewegungskurse

Karin Gottschling

Saralta® Yogalehrerin in Ausbildung

In einer persönlich sehr stressigen und anstrengenden Lebenssituation fand ich den Weg zu Entspannung und einer positiven Lebenseinstellung u.a. auch durch Saralta® Yoga. So fasste ich schnell den Entschluss, selbst Yogaübungsleiterin zu werden.

Beruflicher Weg:

  • Lehrerin
  • Theta-heeling Praktikerin
  • Saralta® Yogalehrerin in Ausbildung auch für Kinder und Jugendliche

Elke Schreiner

Saralta® Yogalehrerin in Ausbildung

Ich verlor aufgrund von Knochenkrebs im Sommer 2013 mein linkes Bein. Über eine Freundin kam ich zu EMBA und Saralta®Yoga, dieser besonderen therapeutischen Yogaform, die es mir ermöglichte, trotz Handicap, in die Yogawelt einzutauchen. Schon bei der ersten Yogastunde bemerkte ich, dass sich mein Körpergefühl verbesserte und ich mehr in die Entspannung kam. Mit zunehmender Yogapraxis nahm kontinuierlich meine Beweglichkeit zu, so dass ich meinen Alltag viel leichter bewältigen kann.

Saralta®Yoga hat für mich einen therapeutischen Heilungseffekt und so entschloss ich mich aufgrund der zahlreichen positiven Erfahrungen – auch im Bereich der Schmerzreduktion – im Jahr 2015 die Ausbildung zur Saralta®Yoga-Lehrerin zu beginnen.

Ich freue mich darauf, in Zukunft Menschen zu inspirieren und Ihnen die Freude an der Bewegung und ein besseres Körpergefühl zu vermitteln.

Steffi Zimmer

Saralta® Yogalehrerin in Ausbildung

Seit meiner frühen Kindheit spielte ich mit Leidenschaft Handball. Während einer stressigen Zeit als Geschäftsführerin und Mutter, suchte ich einen Ausgleich zum fordernden Alltag. Meine ersten Berührungen mit Yoga machten mich allerdings skeptisch: 120 Minuten strenge Asana-Abfolgen, die mit dem Atem fließen sollten – für mich als Anfänger war das alles andere als entspannt.

Eine Schnupperstunde bei Sabine räumte dann alle Zweifel aus dem Weg! Ich hatte mein Herz schnell an EMBA verloren und wurde nach kurzer Zeit so vital und beweglich, wie nie zuvor in meinem Leben!

Saralta®Yoga bietet mir die Möglichkeit mir selbst zu begegnen – an manchen Tagen kraftvoll und dynamisch – an anderen Tagen achtsam und liebevoll. Ich komme auf die Matte, schließe die Augen und lasse mich treiben …

Beruflicher Weg:

  • 2009 Abschluss Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien
  • 2012 Abschluss Studium Kommunikationsdesign in Trier
  • 2012 bis heute selbstständig mit einer Werbeagentur
  • 2016 Ausbildung zur Saralta®Yogalehrerin

Iris Klein

Rehasport und Zirkel

Zu Emba kam ich durch einen Yoga Workshop. Die Faszination für Bewegung und Entspannungsübungen kam durch mein 4 jähriges Studium im Gesundheitsmanagement an der Sporthochschule. Nach dem absolvierten Studium folgten zahlreiche Trainingslizenzen, die mich in meiner Arbeit immer weiter bestärkt haben, sodass ich als Übungsleiter für Orthopädie – Rehasport und funktionelles Zirkeltraining im Emba arbeiten kann.

Michael Scherer

PME – Progressive Muskelrelaxation

Im Jahre 2001 habe ich, Jahrgang 1957, die PME für mich als Ausgleich in meinem Beruf als Notarfachreferent entdeckt und schätzen gelernt; besonders die Einfachheit der Anwendung hat mich sofort begeistert.

2007 habe ich meine erste Ausbildung „PME für Erwachsene“ bei der ComConsulting GmbH in Köln abgeschlossen, die ich 2009 durch eine Weiterbildung „PME für Kinder und Jugendliche“ bei Dr. Cornelia Löhmer, Giessener-Forum, vertieft und erweitert habe. Vor allem Cornelia hat mich in ihrer Art, die PME anzuleiten stark beeinflusst.

Sportlich betätige ich mich mit meinem Mountainbike und mit Wanderungen mit meiner Frau vor allem im Pfälzer Wald.

Heidi Kött-Müller

Rehasport und Gymnastik

„Seit 48 Jahren erfreue ich die Welt mit meinem Dasein und seit 23 Jahren bemühe ich mich als Physiotherapeutin, den Menschen gut zu sein. Das ist nicht ganz einfach, denn ein 8-jähriger Sohn und ein engagierter Waldorflehrer an meiner Seite zeigen mir oft meine mentalen Grenzen auf.
Doch sie unterstützten mich dabei, dass ich mich als Manualtherapeutin stetig weiterbilden konnte, erst zur Fachfrau für Lymphdrainage, dann zur Nordicwalkinginstructerin und schließlich zur Rehatrainerin für Orthopädie. Mit dieser so gewonnenen mentalen Flexibilität und beruflichen Vielfalt fühle ich mich im Emba als Trainerin voll und ganz aufgehoben.

Übrigens: Ich halte freitags von 10 Uhr bis 11 Uhr die Gymnastikstunde (mit und ohne Kleingeräte).  Mich fasziniert auch nach wie vor die Anatomie des Menschen, ein Wunderwerk, daher werde ich im Kurs ab und an auch Erklärungen zur Beckenbodenmuskulatur, zur Funktion der Faszien oder zu Dehnungstechniken etc. geben.  Mentale und körperliche Fitness, mit Freude den eigenen Körper erspüren sind das Trainingsziel.“

Dagmar Morsch

Als Schwester von Volker bin ich schon vor der Eröffnung mit EMBA eng verbunden gewesen, denn den letzten Farbanstrich in der Praxis haben Sabine und wir drei Geschwister noch bis in die Morgenstunden am Eröffnungstag fertig gestellt.

Das war ein schöner familiärer Einstieg, und dem folgten viele weitere schöne Momente in „unserer“ Praxis EMBA.

Das Layout der ersten Werbungen wurde von mir erstellt, die Büroarbeit von Grund auf organisiert und in den ersten Jahren verwaltet. Aus beruflichen Gründen musste ich ein paar Jahre pausieren, aber seit Dezember 2017 bin ich wieder in „meinem“ Büro, ich mag meine Arbeit bei Emba, meine äußerst liebenswerte Chefin/Schwägerin und meinen, mir sehr vertrauten, Chef.

Persönlich bin ich übrigens ein Vorzeige-Beispiel für die erfolgreiche Behandlung durch Anpimomai: Sowohl nach einem doppelten Bandscheibenvorfall als auch nach einem Miniskusriss im Knie musste ich, dank Volker, nicht operiert werden.

Die Übungen des von EMBA entwickelten Saralta®-Yogas helfen mir jetzt bei der Vorbeugung vor erneutem Bandscheibenvorfall.

(Weitersagen erwünscht!)

Wir freuen uns über Nachricht von euch!
info@emba.saarland

Emba - das Therapie und Yogazentrum im Saarland. Für alle.

Auf Wiedersehen! Namasté!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Ihr diese Website weiterhin nützt, stimmen Ihr der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen